Rohgewinn

Geschrieben von A&O am .

Der Rohgewinn ist die Differenz zwischen Umsatz und Waren/Materialeinsatz. Man unterscheidet zwischen Rohgewinn I und Rohgewinn II.

Der Rohgewinn I ist:

Umsatz brutto

- Mehrwertsteuer

Umsatz netto

- Einkaufspreis der Waren ohne Vorsteuer

= Rohgewinn I

Anders formuliert: Wie viel Prozent bleiben vom Umsatz übrig, um die Gesamtkosten zu decken?

Im Handel nennt man den Rohgewinn I auch Handelsspanne.

Der Rohgewinn II ( im Handel auch Betriebshandelsspanne genannt ) ist dann:

Umsatz ohne Mehrwertsteuer

- Einkaufspreis der Waren ohne Mehrwertsteuer

= Rohgewinn I

- Warenbezugskosten

= Rohgewinn II

Mit Hilfe eines einfachen Dreisatzes lässt sich errechnen, welchen Mindestumsatz ein Unternehmer machen muss, um seine Betriebsausgaben zu decken. Die Formel für den Mindestumsatz lautet:

Mindestumsatz = Gesamtkosten x 100 / Rohgewinn I ( Handelsspanne )

{jcomments on}