Outsourcing

Geschrieben von A&O am .

outsourcing (dt. Auslagerung) bezeichnet in der  Ökonomie die Abgabe von Unternehmensaufgaben und -strukturen an Drittunternehmen. Es ist eine spezielle Form des Fremdbezugs von bisher intern erbrachter Leistung, wobei Verträge die Dauer und den Gegenstand der Leistung fixieren. Das grenzt Outsourcing von sonstigen Partnerschaften ab.

In Deutschland wird mit dem Begriff Outsourcing oft die Auslagerung von Arbeitsplätzen in tarifungebundene Tochtergesellschaften verstanden. Die Entscheidung zum Outsourcing erfolgt oftmals auf "make or buy"-Studien.

{jcomments on}