Management buy out (MBO)

Geschrieben von A&O am .

Kauf des Unternehmens durch die bisherigen Manager des Unternehmens oder durch die gesamte bzw. Teile der Belegschaft (Belegschafts buy out). Oftmals bei der Privatisierung von ehemaligen DDR-Betrieben angewandt, um Betriebe und deren Arbeitsplätze zu erhalten. Kaufen sich Manager fremder Unternehmen in das Unternehmen ein, so spricht man von management buy in bzw. walk-out (Beispiel Loewe-Opta, Levi Strauss. Diese Form der Unternehmensübernahme (Take over) ist von einem Spin off zu unterscheiden. Seit der Reprivatisierung in den neuen Bundesländern werden verstärkt auch Belegschafts-buy outs (engl: Employee Stock Ownership Plan, ESOP) gefördert. MBO kann für Existenzgründer und Unternehmer von Interesse sein.

{jcomments on}